Zeit schaffen wegen der COVID-19-Pandemie

Wissenschaft ist eine zentrale gesellschaftliche Säule, der aktuell bei der Beantwortung der Krise eine elementare Rolle zukommt und die auch zukünftig für die noch nicht abzusehenden Folgen wichtig sein wird. Gleichzeitig sind auch die, die in den Hochschulen lernen und arbeiten, von der Krise betroffen.

Deshalb haben wir am 02. September 2020 in der Hamburgischen Bürgerschaft ein Gesetz zur Bewältigung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie im Hochschulbereich beschlossen. Jetzt gilt:

  • Beamt*innenverhältnisse auf Zeit (das sind z.B. Juniorprofessor*innen und akademische Rät*innen) können auf Antrag um bis zu sechs Monate verlängert werden,
  • eine um ein Semester verlängerte individuelle Regelstudienzeit (wodurch auch das BAföG verlängert werden kann),
  • eine Ermächtigung des Senats beide Regelungen zu verlängern sollte die Pandemie noch länger andauern.

Das Gesetz im Wortlaut sowie den parlamentarischen Prozess dazu findet ihr hier: https://www.buergerschaft-hh.de/parldok/vorgang/65899

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.